Allgemeinarztpraxis Dr.Heiduk/Dr.Heßdörfer

Sie sind hier: Aktuelles
Zurück zu: Startseite
Allgemein:

Suchen nach:

Aktuelles

Organspende

Niemand sollte zu einer Organspendenerklärung überredet werden. Aber jeder sollte sich mit dem Thema Organspende auseinandergesetzt haben.
Häufig liegen erfahrungsgemäß Fehleinschätzungen zu dieser wichtigen Thematik vor. Viele Menschen wissen nicht, dass es in diesem Zusammenhang nicht nur um eine mögliche Spende von ganzen Organen, sondern auch Geweben geht. Man kann auch beispielsweise die Hornhaut der Augen, Gewebe aus der Leber, Knochen- und Knorpelanteile oder Haut und Blutgefäße spenden. Entgegen der gängigen Meinung gibt es keine Altersgrenzen für die Organ- und Gewebespende. Entscheidend ist der Zustand der Körperteile.
Mit einem Organspendenausweis kann die Einwilligung oder die teilweise Einwilligung in Organ- und Gewebespende oder auch die Ablehnung dokumentiert werden. Der Organspendeausweis wird nicht registriert. Mit Ausstellen des Ausweises ersparen Sie Ihren Angehörigen eventuelle Belastungen.
Im Falle einer Organspende werden bei einem erklärten Spender alle medizinisch relevanten Daten pseudonymisiert, so dass keine persönlichen Identifikationsmerkmale bestehen bleiben, und dann an das Organspendenregister übermittelt.
Nur bei Einwilligung zur Organentnahme und bei zweifelsfreier Feststellung des unumkehrbaren Hirnfunktionsausfalls kann es zu einer Organspende kommen.

Ihr Praxisteam